Der T-34

T34-76

T34-76

Der Panzer der den größten Einfluss auf die deutschen Panzerkonstrukteure hatte, war eindeutig der T-34. Der sowjetische Konstrukteur Michail Koshkin, der zusammen mit Alexander Morosow und Nikolai Kutscherenko in der Komintern-Fabrik bei Charkow an einem mitlleren Panzer von 20 Tonnen arbeitete nutze die BT-Reihe als Ausgangspunkt für den T-34. Die von Koshkin geleitete Gruppe arbeitete die entsprechenden Pläne und Prototypen aus.Nach Verstärkung von Panzerplatten und einer besseren Kanone wurde die Variante T-34 zur Produktion als Serienfahrzeug genehmigt.

Gegen Ende Januar 1940 wurden die ersten T-34 mit der Bezeichung T-34, Modell 1940, ausgeliefert, ab Juni 1940 startete die Serienproduktion.

T-34

T-34

Der T-34 war wegen seiner ausgezeichneten Panzerungsform mit geneigter Panzerung berühmt geowrden. Auch die Bewaffnung, eine 76,2mm-Langrohr-Hochsleistungskanone war für einen mittelschweren Panzer etwas Außergewöhnliches. Die Verwendung eines 500 PS-V2-Dieselmotors verringerte die Brandgefahr und erhöhte den Aktionsradius (ca. 250km). Das veränderte Christie-Laufwerk ließ hohe Geschwindigkeiten zu und die breiten Ketten ließen den Bodendruck sinken.

Das Gesamtkonzept erleichterte eine Massenfertigung und trug zur einfachen Wartung und Reparatur im Feld bei. Bis Juni 1941, als die Deutschen angriffen, waren 1.225 Stück hergestellt worden. Bis zum Kampf vor Moskau waren es insgesamt 1.853 Exemplare, viele wurden allerdings zerstört.

T-34

T-34-Einsatz war „Überraschung“

Der T-34 wurde zum ersten Mal am 22.Juni 1941 in der Nähe von Grodno (Weißrussland) gegen die Deutschen eingesetzt. Die Deutschen wurden völlig überrascht. Auf Grund des T-34 entwickelten die Deutschen den berühmten „Panther„.

Der T-34 war ursprünglich mit einer 76,2mm-Kanone Modell 1939 L-11 ausgerüstet die in einem Walzstahlturm eingebaut war. Um die Produktion zu beschleunigen wurde der Turm dann aus Gußstahl gefertigt. Mitte 1941 baute man in den T-34 die Kanone Modell 40 F34 ein.

T34-85

T34-85

Die bedeutendste Änderung des T-34 war die Einführung der Kanone 85mm, Modell 215 S-53 oder D5T, für die 55 Schuss mitgeführt wurde. Dieser neue Panzer wurde T-34/85 genannt und ging am 15.12.1943 in Serie. Der T-34/85 wurde im Jahre 1944 mit 11.000 Exemplaren gebaut, einige blieben bis in die 50er Jahre im Dienst und wurden vom T-54 abgelöst.

Einsatzzeit: 1940-heute
Bewaffnung:
1x 85,0mm-M 1944- Z1S S53 L/51-Kanone, 2x 7,62mm DT-MG
Besatzung: 5Mann
Gefechtsgewicht: 32 t
Panzerung: 18mm – 60mm

   

Über den Autor Alle Einträge sehen Website des Autors

Kommandant

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *